Felicia RS

Archiv für Skoda Felicia Combi

Škoda Felicia Combi mit Leder und was sonst noch so geschah

Freitag, 1. Dezember 2017 13:45 Uhr von Philipp

Skoda Felicia Combi mit L&K Felgen

Am Combi ist wieder einiges passiert. Die Leuchtweitenregulierung (LWR) die ich im letzten Jahr noch aus meinem Ersatzteilspender ausgebaut habe hat leider den Geist nach und nach aufgegeben. Links das Auge hing immer weiter durch sodass ich nur noch im unmittelbaren Nahbereich links etwas ausgeleuchtet hatte. Für diesen Fall gibt es glücklicher Weise einen elektrischen Umrüstsatz aus Tschechien welcher unter Zuhilfenahme von Škoda Octavia Stellmotoren die Hydraulische LWR ersetzt und das ganz ohne Optische Veränderungen im Innenraum.

Hier ein kleines Video der LWR in Aktion:


Den Kabelsatz für die Elektrifizierung der Leuchtweitenregulierung findet ihr hier: https://www.sp-el.cz . Für die Versandkosten nach Deutschland wählt ihr die Slowakei aus, dann sind die Diese richtig berechnet. Die Stellmotoren könnt ihr gebraucht oder neu bei euren Teilehändler des Vertrauens On- und Offline unter der Teilenummer 1U0941295 bestellen. Vergleichen lohnt sich; Preisdifferenzen von über 50% sind möglich.

Nach einiger Recherche und Lötarbeiten habe ich es pünktlich vor dem Winter geschafft die Lederausstattung aus dem Ersatzteilspender wieder auszubauen und in den Alltagswagen umzuziehen. Eigentlich mit der Zielsetzung das dann auch die Sitzheizung funktioniert und mir im Winter den Rücken warm hält. Leider scheint das Steuergerät für die Heizung nach der ersten Fahrt den Geist aufgegeben zu haben. Die Reparatur ist dann mal etwas für ruhigere Tage. Als Nächstes muss ich mir noch Abdeckkappen für die Fensterheberlöcher erstellen und drucken. Diese habe ich maximal klein gehalten um zur Not später auch auf Kurbeln zurück rüsten zu können. 

Leder hatta, hat er

Zu guter letzt gab es noch ein neues Lenkrad mit Alcantarabezug welches ich bereits vor Ewigkeiten weggegeben hatte. Nun ist es wiedergekommen und auch gleich eingebaut worden. Das Fahren damit macht richtig Spaß.

Alcantara Lenkrad im Škoda Felicia

Und allem Voran und bereits auf dem ersten Bild zu sehen hat der Combi neue Winterreifen auf den originalen 14″ Sportline bzw. Laurin & Klement Felgen bekommen. Die 15″ Räder mit denen ich den Wagen gekauft hatte boten mit ihren 10 Jahren nur noch bedingt Bodenhaftung auf der Straße.

Den Reifenwechsel habe ich dann auch gleich bei der Räderaktion vollzogen, welche ich meist zusammen mit Freunden immer in der OO Zeit mache. Also von Ostern bis Oktober. Dann kommt die Bühne vor die Werkstatt und dann gehts Rund. Diesmal hatten wir 80 Räder in der Hand: 

Die Galerie des Felicia Combi hat auch ein kleiner Update erhalten.

Und wer es bis hierhin geschafft hat dem sei gesagt, das es jetzt hoffentlich jeden Tag bis Weihnachten auf den Social Media Kanälen ein neues Foto aus meinem Portfolio zu sehen geben wird. In der Navigation könnt ihr diese Bilder auch ohne Anmeldung sehen.

Lieben Gruß und bis Bald euer Philipp

Halbjahresrückblick: Felicia Combi mit ungewollt sportlichem Klang, und ein bisschen 3D Druck

Freitag, 21. Juli 2017 17:29 Uhr von Philipp

Hier mal eine kleine Halbjahreszusammenfassung für den Combi.

Felicia Combi am Rheinufer

Tja da hat es mich doch auch mal erwischt. Nachdem in den ersten sehr kalten Wochen des Jahres ein leichtes Zischen und Dröhnen vom Auspuff zu hören war ist mir ende Januar doch der Enschalldämpfer am Combi abgefault und hing nur noch auf dem Rohr und in der Gummiaufhängung. 
Da das Rohr in den Endtopf führte und nicht nur von außen angeschweißt wurde, fiel Dieser glücklicherweise nicht ab. Somit war ein „ruhiges“ Fahren bis in die Werkstatt noch möglich. Dort haben mein Kumpel Chris und ich an einem kalten Februar Wochenende den frischen Auspuff vom Ersatzteilspender unter den Blauen Combi gehangen. Und das nicht ganz ohne Widerstand seitens der Abgasanlage. Diese mussten wir dann mit Zuhilfenahme einer Flex erstmal so anpassen das dieser nirgends anschlägt. Naja wer billig kauft … 😉 . 

Auspuff anpassen mit der Flex

Es folgte eine Rostbehandlung der Radläufe hinten, die zwar noch nicht so schlimm waren, dadurch aber auch nicht eine Intensivbehandlung benötigten. Hinzu kamen die Neulackierung von Grill und Motorhaube um die unzähligen Steinschläge zu beseitigen.
Einen Boardcomputer hab ich dem Combi dann auch noch verpasst um den enormen Spritverbrauch beobachten zu können. Aktueller Schnitt Spritmonitor.de. Damit der Trip Computer seine Arbeit richtig machen kann hat er einen neuen Durchflusssensor aus Tschechien von www.sp-el.cz bekommen, wie er auch schon im FUN² verbaut ist.

der neue Boardcomputer

Die Ventildeckeldichtung hab ich auch erneuert, da der Motor hier etwas sehr geschwitzt hat.

Austausch der Ventildeckeldichtung

Bevor es eine Woche lang fast jeden Tag zur Techno Classica nach Essen mit dem Combi ging, habe ich die Bremsen ringsherum erneuert. Hinten gab es neue Beläge und Zylinder und Vorne neue Beläge und einen Satz gelochte Zimmermann Bremsscheiben zur besseren Kühlung der Bremse.
Nach der Messe gab es für die Alutec Zero Felgen ein kleines Radnabendeckel Update aus dem 3D-Drucker.

Center Wheel Caps aus dem 3D Drucker und gelochte Zimmermann Bremsscheiben

Ebenfalls unter Zuhilfenahme des 3D Druckers sind die Halter und Blenden für die Hella LED Kennzeichenleuchten entstanden. Diese hatte ich einst schon in meinem ersten Combi verbaut wollte mir diesmal aber das fummelige und Rostanfällige Basteln am Kofferraumblech sparen. 

Hella LED Kennzeichenbeleuchtung

Zu guter Letzt gab es einen neuen Handyhalter den ich von Manuel aus Dresden geschenkt bekommen habe und somit den Saugnapf an der Frontscheibe Ablösen konnte. Darüber hinaus hab ich die Stromversorgung meines über Aux In an das Radio geschlossenen Bluetoothempfängers sowie die Stromversorgung fürs Handy an die Zündung angeschlossen und im Armaturenbrett versteckt.
Damit ich nicht so alleine durch Köln fahren muss hab ich jetzt auch die Minions an Board des Combi. Zu Showzwecken werden diese bestimmt auch mal in den FUN umsteigen 😉

Die Minions im Combi

Eine 360° Aufnahme aus dem Combi gibt es mittlerweile auch (Endstand noch vor dem Handyhalter und den 3 Minions):

Und damit endet der kleine Halbjahresrückblick für meinen Škoda Felicia Combi

Mehr Bilder gibt es in der frisch aktualisierten Galerie.

Lieben Gruß 
euer Philipp

Zu Besuch bei Škoda in Mladá Boleslav, Werksbesichtigung, Museum 2016

Dienstag, 15. November 2016 15:22 Uhr von Philipp

Hochregal Škoda Museum Mladá Boleslav

„Moment; jetzt schreibt der alte Artikel wieder neu!“ könnte man Anbetracht des Titels denken. Den im Škoda Museum waren wir in diesem Blog nun auch schon ein paar mal. Aber es gibt ja auch immer was Neues zu sehen. Und auch die Besichtigung der Produktion ist immer wieder von neuem interessant.Der Octavia RS für ein Foto vor dem Škoda Museum

Aber fangen wir am Anfang an. Dieses Jahr sollte es mal wieder nach Prag in den Urlaub gehen und da ist ein Besuch beim 1,5Stunden entfernten Škoda-Auto Stammsitz für mich einfach Pflicht. Das war Anfang Oktober, aber ich bin bislang noch nicht dazu gekommen ein paar Zeilen dazu zu schreiben.Škoda Felicia FUN im Škoda Museum

Auf dem Weg nach Mladá Boleslav haben wir auf der Autobahn auch noch zwei Škoda Kodiak in leichter Tarnung gesehen. Wobei der große SUV zu dem Zeitpunkt bereits in Paris vorgestellt wurde. Bei der Führung auf dem Werksgelände fuhren sie auch schon ohne Tarnung und mit normalen Kennzeichen herum. Davon gibt es aber keine Fotos da Bild und Tonaufnahmen auf dem Gelände verständlicher Weise nicht gestattet sind. Interessant hier war vorallem zu sehen wie die Karosserieen zusammengeschweißt und geklebt werden. Vor allem das dies mit 3 Modellvarianten auf einer Linie passiert.

Felicia Reihe von HintenBeim Museum hat mich vor allem der neue Glassteg interessiert, welcher es möglich macht auch die oberen Fahrzeuge im Hochregal anzusehen. Dieser Steg ist erst Später in die neu gestaltete Ausstellung integiert worden. Wahrscheinlich auch wegen der Kritik das die Fahrzeuge von unten nicht gut zu sehen waren. Von eben diesem Steg konnte man dann auch super die Felicia Reihe bewundern. Zu dieser zählten die folgenden Fahrzeuge: Studie Golden Prague, Facelift Combi, Polizei Combi, Felicia FUN und das Felicia Rallye Kit Car. Die Felicia war also inklusive der Limosine in der Haupthalle also sehr stark vertreten.

Alle Bilder von unserem Oktoberausflug in die Heimat der geflügelten Pfeils gibt es in der Galerie.

Mit Klick auf das Bild geht es zur Galerie

Ans Museum an dieser Stelle noch einen Dank das wir so Kurzfristig in der Vorwoche noch eine Führung anmelden konnten.

Sollte das ein oder andere Exponat nicht gut zu sehen sein schaut doch mal in den Beitrag von 2014 oder 2013 vielleicht ist da ein passendes Bild dabei.

Viel Spaß bei Durchsehen euer Philipp