21.11.1967 Happy Birthday Lucie 50 Jahre Škoda 1000MB

Škoda 1000MB deluxe gebaut am 21.11.1967

Heute ist Lucies 50. Geburtstag. Somit ist mein Škoda 1000MB nun ein halbes Jahrhundert alt. Gemäß der Urkunde aus dem Škoda Museum in Mladá Boleslav wurde Lucie am 21.11.1967 gebaut. Im Laufe der letzten 50 Jahre sind leider die originalen Papiere verloren gegangen wodurch sich die genaue Erstzulassung nicht genau bestimmen lässt. Da der Wagen nachweislich in der Tschechoslowakei geblieben ist und dort Anfang Dezember verkauft wurde ist eine Zulassung noch in 1967 denkbar. 

Urkunde Skoda 1000MB Kopie bearbeitet

Und weil ich gerade so schön in Erinnerung Schwelge gibt es hier noch mein erstes Video zu Lucie mit dem ich auch den „neuen“ YouTube Kanal begonnen hatte. Es ist ein bisschen Chaotisch und auch nicht mehr ganz Aktuell was die Infos angeht, aber das kann man ja unter Škoda 1000MB Lucie nochmal alles nachlesen:

Mehr Videos mit Lucie findet ihr in der „Lucie on Tour Playlist“ und neue Bilder gibt es in der Lucie Galerie 2017.

Lieben Gruß und bis zum nächsten Beitrag 
euer Philipp

Classic Days Schloss Dyck 2017

Premiere für uns und Lucie. Und so wie es aussieht auch gleich einiges falsch gemacht. Die schiere Größe der Classic Days am Schloss Dyck habe ich dann doch schlicht und einfach unterschätzt und daher dem Kompromiss zugestimmt erst nach dem späten Sonntagsfrühstück die Anreise zu starten. Nun ja aus Fehlern lernt man.
Die Anreise gestaltete sich dafür dann aber auch ganz gemütlich über Land von Köln aus, denn bei einer so kurzen Anfahrt ist der Weg das Ziel. 13:30Uhr sind wir angekommen und haben an einem Ende des Geländes geparkt welches mit Sicherheit nicht viele gefunden haben 😉 .
Von Zwei durch Škoda Auto Deutschland angekündigten Oldtimern mit dem Geflügeltem Pfeil habe ich nur den Superb 645 gefunden, den Škoda-Oldtimer IG Deutschland Mitglied Peter Sudeck dort präsentiert hat. 

Škoda 645

Auf der eigens für die Classic Days abgesperrten Rennstrecke konnte man die alten Autos und Rennwagen zum Teil auch fahren sehen. Unter anderem auch das Biest von Turin, einem Fiat mit 4 Zylindermotor mit 28 Liter Hubraum von 1911.
Die Autos waren auch oft mit einer weiblichen Besatzung unterwegs, was mir positiv aufgefallen ist. So war auch Heidi Hetzer nebst ihrem Hudo am Schloss Dyck vertreten, mit welchem Sie die Welt umrundet hat.

Heidi Hetzers Hudo fuhr mit ihr um die ganze Welt.

Die Veranstaltung ist in mehrere Bereiche unterteilt. Da wäre zum einen die Park/platzfläche für die Oldtimer der Besucher und Clubs auf den Feldern des Schlosses. Hier könnte man sicher auch den ganzen Tag flanieren und immer wieder neue Oldtimer sehen. Dabei stehen Brot & Butter Auto und Luxussportwagen Tür an Tür; ein schönes Bild. Hinzu kommen zwei Fahrerlager in welchen einmal die Fahrzeuge für die Rennstreck betreut werden und im anderen die Fahrer im Schlosspark ihre Schätzchen ausstellen. Im Schlossgarten war auch eine Möglichkeit geschaffen worden Historische Camping Gespanne auszustellen. Picknickdecken waren überall zu hauf zu sehen bei wirklich entspannter Atmosphäre. 

Ansonsten lass ich einfach mal die Bilder für sich sprechen und einen kleinen Überblick über die Veranstaltung entstehen. 

Alle Bilder die ich geschossen habe gibt es hier: Galerie Classic Days Schloss Dyck 2017

zur Bildergalerie

Viel Spaß beim Stöbern euer Philipp

Lucies Frischzellenkur, Teilrestaurierung des Škoda 1000MB

Wie bereits angekündigt hier ein kurzer Bericht zum Škoda 1000MB mit einem kleinen „Was bisher geschah“:

IMG_7342

Neue Schmutzfänger hat der 1000MB auch noch bekommen dieses Jahr.Lange gab es keine Artikel oder Treffen mehr wo der 1000MB zu sehen war. Das hat mehrere Gründe wozu auch Zeitmangel gehörte. Vor allem aber war Lucie zur Frischzellenkur. Seit dem ich den Wagen habe hatte dieser kleine Durchrostungen an den vorderen Kotflügeln. Zudem gab es einen nicht wirklich gut reparierten Schaden am Lampentopf der etwas wellig und schlecht nachlackiert war.

Letztes Jahr hatte ich dann die Möglichkeit einen kompletten Satz Metall-Kotflügel für den alten Škoda zu bekommen. Jetzt konnte eine kleine Teilrestauration erfolgen. So wurde der Linke vordere Kotflügel ersetzt und der rechte wieder flott gemacht. Danach wurden die Seiten bis knapp unter die Fensterkante sowie die Reseveradklappe neu lackiert und dabei auch Kratzer und Dellen auf den Türen und Kotflügeln beseitigt.

Des Weiteren hat mein guter Freund Salco mir mal gezeigt wie die Ventile einstellt werden.

Leider musste ich nach Fertigstellung ein zweites Mal zum Lackierer, da ich kurz nachdem ich den Škoda zurückbekommen habe, mit dem hinteren linken Kotflügel, in der Garage hängen geblieben bin. 😕

Für mich kamen dann noch ein paar kleine Schönheitsarbeiten dazu, aber jetzt steht die Kleine so da wie ihr Sie auf den letzten Bildern in der 2016er Galerie sehen könnt.

Erstrahlt im neuen Glanze
Hier geht es zur Galerie

Soviel zum Update zur kleinen Lucie.

Lieben Gruß euer Philipp